Den eigenen Garten gestalten

Gartengestaltung 2017 – was liegt im Trend?


 

Endlich ist er wieder da: der Frühling! Warme Sonnenstrahlen lassen auf wunderbare Tage im eigenen Garten an der frischen Luft hoffen. Gerade für den Hobbygärtner gibt es nichts Schöneres als schließlich – am Ende des Winters – wieder mit den Händen frische Erde zwischen den Händen zu fühlen. Viele Gartenbesitzer fragen sich jedoch gleich zu Beginn der schönen Jahreszeiten, was exakt die Trends im Bereich der Gartengestaltung für das Jahr 2017 sind.

gelbe Blume

War es in den vergangenen Jahren noch en vogue, gepflasterte Terrassen sein Eigen zu nennen, geht der Trend für das Sommer- und Gartenjahr 2017 in Richtung der Holzterrassen. Dabei sollte grundsätzlich vermieden werden, Tropenholz (z.B. Bangkirai, Teak oder Massaranduba) zu benutzen, um die Regenwälder der Welt nicht weiter zu belasten. Viel eher sollten die Gartenbesitzer an die Verwendung anderer Holzarten wie beispielsweise Lärche, Douglasie, Robinie oder Thermoholz denken. Viele Gartenfreunde lassen es sich nicht nehmen, die Holzterrasse selber zu bauen; der Bauherr sollte dafür jedoch eine gewisse Zeit einplanen, da ganz besonders die absolut erforderliche Unterkonstruktion sehr zeitaufwändig ist.

Einen weiteren Trend für die Gartengestaltung bieten kleine Gartenteiche, die ebenso von dem Gartenbesitzer eigens ausgegraben und angelegt werden. Jedoch ist es auch in diesem Fall absolut essentiell, sich vorab mit einem Fachmann in Verbindung zu setzen. Hierbei sollten Fragen nach der Sauerstoffzufuhr sowie nach einer Filteranlage gestellt werden, damit das Teichwasser nicht verschmutzt und die Fische ausreichend Sauerstoff bekommen. Des Weiteren können im Zuge dieser Kontaktaufnahme die Frage nach eventuellen Pflanzen für den Teich gestellt werden; so eignen sich beispielsweise Seerosen ganz besonders für hiesige Gartenteiche und sie gedeihen zumeist außerordentlich gut.

Hat der Gartenfreund einen großen Baum im Garten stehen, ist es in diesem Jahr absolut modern, eine runde Sitzbank um den Baum zu stellen. Gewiss wird der Gärtner zusammen mit seiner Familie mit großer Freude den Schatten des Baums genießen und einen frohen Blick in die schönen Blätter werfen. Mit solch einer Sitzbank lässt sich das schöne Sommerwetter umso besser und ausgiebiger genießen.

Blumenfoto

Wenn ein Gärtner einen schönen Garten hat, möchte er diesen auch genießen können. Daher ist es sinnvoll, Beschattungen wie Markisen oder Sonnensegeln zu erwerben und fachgerecht im Garten anzubringen. Dabei sollte bedacht werden, dass bei Starkregen oder bei einem Gewitter die Vorrichtung mühelos und schnell entfernt werden muss, damit der Sonnenschutz nicht von dem schlechten Wetter zerstört wird.

Ein echter Gärtner denkt bei der Gestaltung seines Gartens im Jahr 2017 bereits an das nächste Gartenjahr. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, im Herbst Tulpenzwiebeln zu pflanzen, denn diese wunderschönen Blumen verschönern mühelos jeden Garten. Sobald die Pflanzen im Frühjahr nicht mehr blühen, darf auf keinen Fall die Zwiebel entfernt werden, denn die Tulpe ist mehrjährig und möchte auch in den folgenden Jahren blühen dürfen.