Wasserspiel im Garten

Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt…

Die Gestaltung des Gartens ist fast schon eine Wissenschaft für sich. Gartenzwerge und andere Figuren, Licht- und Dekoelemente sowie Pflanzen in allen Farben des Regenbogens verwandeln den Garten in einen alternativen Lebensraum, der zum Entspannen und Träumen einlädt. Ein wesentliches Element, um eine romantische Atmosphäre zu kreieren, sind Wasserspiele für den Gartenteich. Ob sanft sprudelnde Wasserglocken, imposante Kaskaden oder antik anmutende Wasserspeier – die Auswahl des Wasserspiels bleibt dem eigenen Geschmack überlassen.

Fantastische Fontänen
In Form eines Springbrunnens kommt das klassische Wasserspiel in den Gartenteich. Mit einer Brunnenpumpe sowie diversen Aufsätzen und Düsen kann das Aussehen der Fontäne individuell reguliert werden. Neben einem äußerst attraktiven Gestaltungselement können Fontänen aber noch mehr: Sie versorgen den Teich mit Sauerstoff und erhöhen obendrein die Luftfeuchtigkeit. In lauen Sommernächten ist so immer für eine erfrischende Brise gesorgt. Beliebte Fontänen kommen etwa als Wasserglocke – auch als Glockenbrunnen bekannt –, Wasserkelch oder Vulkan daher. Wer die kleinsten Wasserbewohner nicht stören möchte, sollte eine Wasserglocke installieren. Sie plätschert nur sehr sanft. Hohe Geysir-Springbrunnen sowie Schaumeffektdüsen hingegen verursachen laute Plätschergeräusche. Noch eindrucksvoller sind Kaskaden, die entweder fest stehend oder rotierend immer wieder neue Wasserspiele erzeugen. Neben der Gestaltung der Fontäne selbst lässt sich auch die Spritzhöhe einstellen. Bei der Höhe des Strahls sollte jedoch beachtet werden, dass er die Hälfte des Teichradius’ nicht überschreiten sollte. So wird der Rand des Teichs nicht zur Rutschpartie.

Märchenhafte Wasserwelt
Auch Wasserspeier sind sehr begehrte Dekorationselemente für den Teich. Sie werden auf dem Rand des Springbrunnens platziert, wo sie geschickte Akzente setzen. Bei der Auswahl sollte auf die übrige Gartengestaltung geachtet werden. Während Tierfiguren eher einen spielerischen Anstrich verleihen, wird dank hochwertiger Bronzefiguren ein edler Blickfang geschaffen. Meerjungfrauen, Frösche, Krokodile und andere Meeresbewohner stehen bei den meisten Gartenteichbesitzern hoch im Kurs. Wasserspeier gibt es aus leichten Kunstharz-Materialien, aus unverwüstlichem Stein oder aus Bronze – hier entscheidet meist der Geldbeutel, welches Wasserspiel ausgewählt wird.

Wasserspiele mit anderen Dekorationselementen kombinieren
Das Wasserspiel muss nicht zwangsläufig in der Mitte des Gartenteichs platziert werden. Ein natürlicherer Eindruck entsteht, wenn das Wasser aus dem Brunnen in den Teich hinein spritzt. Wasserglocken oder hoch plätschernde Fontänen zentral installiert eignen sich besser für Zierfischteiche und größere, architektonisch angelegte Teiche. In der Nähe von Trittsteinen sollten Wasserspiele jedoch nie installiert werden, da die Steine so glitschig und mit der Zeit moosig werden. In Ergänzung zu Wasserspielen können Lichteffekte kombiniert werden, um noch mehr Atmosphäre zu schaffen. Für ein stimmiges Gesamtbild sollte ebenfalls darauf geachtet werden, dass sie Stromversorgung außerhalb des Blickfelds liegt. Der Trend geht hierbei in Richtung Solarzellen, die das Wasserspiel umweltfreundlich versorgen. Nachts kann das Wasserspiel mit der Fernbedienung einfach ausgeschaltet werden.

Weitere Infos Rund um das Thema Gartenteich erhalten Sie auf Gartentalk.net: