Kohlrabi pflanzen

Kohlrabi pflanzen ist relativ einfach

Der Kohlrabi ist ein ideales frühes Gartengemüse.
Kohlrabi wird bis etwa 30 cm hoch und wächst ebenfalls ca. 30 cm in die Breite. Es gibt ihn in verschiedenen Farben: weißer Kohlrabi mit hellgrüner Knolle, Blättern und Blattstielen und blaue Arten mit violetter Knolle und rotkrautfarbenen Blattstielen und Blättern. Kohlrabi enthält viele Mineralstoffe und Vitamin C, man kann ihn gekocht oder roh essen.

Aussaat und Pflanzung
Kohlrabi zieht man am besten bei 18 – 25°C. Die Anzuchttemperatur sollte bei 12 – 15°C liegen.
Die Samen können in Schalen oder Anzuchttöpfen ausgesät werden, die Sämlinge werden nach dem Keimen pikiert und die Setzlinge werden dann in die Beete im Garten gesetzt. Der Abstand zwischen den Pflanzen sollte etwa 30 x 30 cm sein. Während des Wachsens müssen die Pflanzen stets feucht gehalten werden.
Kohlrabi braucht zudem einen warmen und humusreichen Boden.

Pflege
Unregelmäßiges Gießen führt dazu, dass die Knollen platzen. Hin und wieder sollte der Boden gehackt und das Unkraut gejätet werden.

Schädlinge und Krankheiten
Typischerweise sind Kohlrabi etwas anfällig für Erdflöhe, Kohlfliegen, Blattläuse und die Kohlhernie.

Ernte und Lagerung
Die Kulturzeit des Kohlrabi ist kurz (deshalb gutes Frühgemüse). Je nach der Sorte und der Jahreszeit reift der Kohlrabi 5 – 9 Wochen nach dem Aussaattermin. Die ausgewachsenen Kohlrabi sollten geerntet werden, wenn sie ungefähr Tennisballgröße erreicht haben, denn wenn man sie später erntet, besteht die Gefahr, dass sie holzig werden. Die Kohlrabis werden knapp unter der Knolle abgeschnitten und sollten bald verbraucht werden (werden sonst leicht holzig).

Bekannte Sorten
Weiß: Lanro, Trero, Frühweiß und Velko
Blau: Azur Star und Blaro

Infos zu weiteren Gemüsesorten erhalten Sie auf Gartentalk.net: