Zucchini pflanzen

Zucchini lassen sich problemlos anpflanzen

Die Zucchinipflanze gehört zur Gattung der Kürbisgewächse. Je nach Sorte entwickeln sich gelbe, grüne, gestreifte oder gesprenkelte Früchte in unterschiedlichen Formen. Die, aufgrund ihrer vielfältigen Zubereitungsarten (ob Zucchini mit Hackfleisch oder als Zucchinikuchen, Zucchinisuppe oder sogar gefüllte Zucchini), beliebte Zucchini lässt sich problemlos anpflanzen. Sie besitzt geringe Bodenansprüche. Bei günstiger, warmer Wetterlage kommt es zum reichhaltigen Ernteertrag. Zucchini können entweder im Haus vorgezogen oder direkt ins Freiland ausgesät werden.

Für die Vorzucht wird je ein Samenkorn in einen mit Substrat gefüllten Blumentopf ausgesät. An einem sonnigen, warmen Ort keimen die Samen meist ohne Schwierigkeiten. Schon bald bilden sich zarte Pflanzen. Der Zeitpunkt der Anzucht ist dem schnellen Wachstum des Gewächses anzupassen. Die Zucchinipflanze besitzt schon bald einen erheblichen Platzanspruch, sollte jedoch, zum Schutz vor Kälte, nicht vor Mai ins Freiland gesetzt werden. Eine Anzucht ab April ist daher empfehlenswert.

Die Direktaussaat ins Freiland findet im Mai, nach dem letzten Frost, statt. Ein Pflanzabstand von mindestens 80 cm, je Pflanze, sollte dabei eingehalten werden. Zucchini besitzen nur einen minimalen Anspruch hinsichtlich der Bodenbeschaffenheit. Sie gedeihen in einem lockeren und humusreichen Substrat. Nach Möglichkeit sollte dem Erdreich Kompost beigefügt werden. Dadurch wird eine Verbesserung der Bodenqualität erreicht. Die wärmeliebenden Pflanzen werden vorzugsweise an einen sonnigen Standort gesetzt. Das Substrat sollte regelmäßig gegossen und stets ausreichend feucht gehalten werden. Es empfiehlt sich, die Erde um die Pflanze mit etwas Mulch abzudecken. Dadurch wird das Bodenklima verbessert und die Feuchtigkeit im Boden gespeichert. Überdies wird die Unkrautbildung verhindert. Später werden die Früchte, die bis zum Boden herunterhängen, vor Feuchtigkeit und Fäulnisbildung geschützt.

Je nach Pflanzensorte können nach etwa 6 – 8 Wochen die ersten Zucchini geerntet werden. Sie haben dann eine Länge von 15 – 20 cm erreicht. In dieser Größe besitzen die Früchte den besten, leicht nussigen, Geschmack und sind zudem zart und vielseitig verwendbar. Bei einem späteren Erntezeitpunkt kommt es häufig zum Geschmacksverlust und die Früchte werden holzig. Darüber hinaus unterstützt eine regelmäßig stattfindende Ernte die Blütenbildung und fördert demzufolge einen reichhaltigeren Ernteertrag. Die Erntezeit findet von Juli bis in den Oktober hinein statt.

Weitere Infos zum Thema Gemüse: