Sichtschutz Weide

Natürlicher Sichtschutz aus Weide

Seit Menschen Grundstücke abgrenzen, gehörten verschiedene Naturmaterialien wie Holz und Steine zu den Bauelementen, die sich für die Errichtung sowohl eines Sichtschutzes als auch als Eingrenzungen eigneten. Nicht nur durch das Übereinanderlegen von starken Ästen und Holzstämmen sowie das Schichten von Steinen zu Mauern, sondern auch durch das Flechten der biegsamen Weidenruten entstanden entsprechend geeignete Elemente. Die Sichtschutze aus Weide sind charakterisiert durch die spezielle Färbung der Weidenruten und eignen sich hervorragend, um dem Ambiente im Garten ein zusätzliches natürliches Flair zu verleihen. Außerdem lassen sich Sichtschutze aus Weide leicht biegen und an den unterschiedlichsten Stellen mit einigen wenigen Handgriffen befestigen. Bei den Flechttechniken kann entweder senkrecht oder waagerecht gearbeitet werden, sodass sich jeweils eine abweichende Struktur ergibt. Wegen der attraktiven Optik begeistern sich immer mehr naturverbundene Gartenbesitzer für einen naturnahen Sichtschutz aus Weidenruten. In Abhängigkeit von der Beschaffenheit der Weidenzweige, von denen möglicherweise sogar noch ein Austreiben erwartet werden kann, entsteht ein schöner begrünter Weidensichtschutz.
Die Weide hat neben den anderen Baumaterialien ihre Bedeutung als natürlicher Sichtschutz bis in die heutige Zeit behalten, denn geflochtene Sichtschutzmatten aus Weidenruten sind nicht nur überaus dekorativ, sondern auch witterungsfest. Die attraktiven Sichtschutzmatten werden aus einzelnen Weidenruten hergestellt, die in speziellen Flechttechniken untereinander verbunden werden, sodass Begrenzungen verschiedenartiger Breiten und Höhen entstehen. Um die Festigkeit und Widerstandsfähigkeit der Sichtschutzsegmente zu verstärken, erfolgt die moderne Herstellung in der Art und Weise, dass Einflechtungen aus rostfreiem, verzinktem Draht eine zusätzliche Verstärkung gewährleisten. Um einen enorm dichten Sichtschutz zu erzielen, können die Weidenmatten gleichsam doppellagig nebeneinander befestigt werden.
Im Handel werden unterschiedlich starke Sichtschutzmatten überwiegend aus den Ästen des Haselnussstrauches und der gemeinen Weide angeboten. Diese sind sehr biegsam und je nach Stärke der eingesetzten Weidenruten und deren Dichtigkeit beim Verflechten sind die Matten extrem blickdicht und belastbar. Die Sichtschutzmatten aus Weidenmaterialien sind auf Grund des natürlichen schmalen Wuchses der Weidenäste zu den Enden hin nicht hundertprozentig gleichmäßig. Insbesondere an den Seitenbereichen der Matten tritt eine eher niedrigere Blickdichte auf.
Die Haltbarkeit der Sichtschutzmatten aus diesem traditionellen Naturrohstoff ist abhängig von der Stärke der einzelnen Weidenruten. In einer eher geschützten Zone kann davon ausgegangen werden, dass diese Sichtschutze etwa 5 bis 8 Jahre attraktiv bleiben. Weidenruten gewährleisten wegen ihrer Biegsamkeit eine ausgezeichnete Robustheit gegen Wind und Wetter.

Weitere Möglichkeiten für einen Sichtschutz im Garten: